Himbeerkäsekuchen mit Streuselkruste

Beerige Blogparade

Vor einiger Zeit rief Jessi von Jessis Schlemmerkitchen zur „Beerigen Blogparade“ auf. Lieben Dank Jessi für die ganze Organisation!

Zu diesem Zeitpunkt wußte ich noch nicht, wie und wann ich mit „So bunt“ online gehen werde und meldete mich erstmal pro forma an. Aber so hatte ich eine Deadline. Mich ordentlich ins Zeug zu legen, um pünktlich dabei sein zu können, war also ein Muss. Und wie ihr sehr, es hat geklappt! Aber ich bin nicht die Einzige die ein beeriges Rezept eingereicht hat. Mit von der Partie sind außerdem:

Laßt euch inspirieren und schaut mal bei den Bloggerkollegen vorbei!

Nun aber zu meinem Beitrag:

Himbeer-Käsekuchen mit Streuseln
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Himbeerkäsekuchen mit Streuselkruste

Equipment

  • Springform mit 20 bzw.22 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Teig:

  • 220 g Mehl
  • 55 g zarte Haferflocken
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 g weiche Butter
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • 200 g TK Himbeeren
  • 125 g frische Himbeeren
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4 Eier
  • 70 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Sahne
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen

Anleitungen

  • Die TK Beeren auftauen, die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, die Himbeeren waschen.
  • Die Springform mit Backpapier auskleiden.
  • Für den Teig Mehl, Haferflocken, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Weiche Butter und Eigelb dazugeben und alles mit den Händen verkneten.
  • Zweidrittel des Teigs (das sind ca. 400 g) auf den Boden der Springform geben und gut festdrücken. Die Springform in den Kühlschrank stellen, den restlichen Teig zu eine Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und auch in den Kühlschrank legen.
  • Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den überschüssigen Saft der aufgetauten Himbeeren abgießen und die TK-Beeren zusammen mit dem Zitronensaft und dem Vanillezucker pürieren. Das Püree durch ein Haarsieb streichen und die frischen Himbeeren vorsichtig unterheben.
  • Für die Quarkmasse 2 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Die weiche Butter mit mit dem Zucker schaumig schlagen. Nach und nach 2 Eigelb und die übrigen 2 Eier unterrühren. Quark, Sahne und Puddingpulver unterrühren, dann vorsichtig den Eischnee unterheben.
  • Die Quarkmasse auf den vorbereiteten Teigboden streichen. Das Himbeerpüree darauf geben. Mit einer Gabel spiralförmig durch beide Massen fahren, sodass die Quarkmasse marmoriert ist.
  • Den Kuchen 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Während dessen die Teigkugel in Streusel brechen. Die Streusel nach den 15 Minuten auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen weitere 60 Minuten backen.
  • Nach dem Backen den Ofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Ofentür im Ofen vollständig auskühlen lassen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Auf Instagram werden die Rezepte übrigens alle unter #beerensommer2019 gepostet.

13 Kommentare


  1. Wie köstlich der Kuchen aussieht, wir alle lieben Käsekuchen. Beim nächsten Mal ganz sicher mit Beeren. Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Iris

  2. Käsekuchen mit Himbeeren und Streusel klingt nach meinem Geschmack. Sehr lecker 🙂

    Herzliche Grüße

    Susan

  3. Oh wie lecker!!! Ich liebe Käsekuchen und Himbeeren und Streusel, also könnte dieser Kuchen nicht perfekter für mich sein! Danke für das tolle Rezept.


  4. Wie schön, dass Du die Deadline einhalten konntest- sonst hätten wir nicht diesen unfassbar gut aussehenden Käsekuchen bekommen- und ich liebe Käsekuchen !

    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    • Jessica

      Probier das Rezept aus. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker. Den Link habe ich geändert. 🙂

  5. Tolle Rezept Idee! Ich bin totaler Käsekuchen Fan. Mit Himbeeren stelle ich mir das gleich noch viel besser vor!

Schreibe einen Kommentar zu Susan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.